Bronze für Anne Marchewski bei Junioren-DM

 (16.08.2010)
Ende gut – alles gut! So könnte das Fazit von Hürdensprinterin Anne Marchewski vom Bremer LT / TuS Komet Arsten nach einem durchwachsenen Wettkampfjahr lauten. Nach einer von den Zeiten nicht wie erwartet verlaufenen ersten Saisonhälfte stand die 22-Jährige zu Saisonende erstmals seit 2007 bei Deutschen Meisterschaften wieder auf dem Treppchen. Damals war es Silber bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm, am vergangenen Wochenende Bronze bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Regensburg.

Hinter der EM-Halbfinalistin Cindy Roleder vom LAZ Leipzig (13,15) und Antonia Werner vom TV Flieden (13,31) war Platz 3 in 13,54 Sekunden mit der drittschnellsten jemals gelaufenen Zeit das Optimum für die Sportsoldatin. „Mitte des Rennens sah es so aus, als könnte Anne Antonia sogar noch angreifen, dann hat sie aber an der siebten Hürde einen kleinen Fehler gemacht und ist letztlich souverän zu Bronze gelaufen“, bewertet Trainer Jens Ellrott den Finallauf.
„Mit meiner neuen Bestzeit von 13,46 Sekunden, die ich Anfang Juli in Mannheim gelaufen bin, und der Medaille war es mein bestes Jahr seit 2007“, freute sich dann auch die Bremerin über den gelungenen Saisonabschluss.
© 2001 - 2017 Seinschedt Medien, Bremen. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. - Impressum