6 DM-Normen für BLT-Athleten zum Saisoneinstieg

 (16.05.2016)
Karen, Anneke, Ida, Lisa erliefen 6 Normen für die Deutschen Meisterschaften
Wie hatten sich die Athleten des Bremer LT nach den vorangegangenen sommerlichen Tagen auf das Pfingstsportfest in Zeven gefreut. Und dann lagen die Temperaturen am Samstag und Sonntag nur noch zwischen 7 und 12 Grad, und es gab immer wieder starke Regen- und Hagelschauer. Umso stolzer kann das Trainerteam Jens Ellrott und Andreas Klamka auf die Leistungen seiner Schützlinge sein: 6 DM-Qualis gleich zum Einstieg, dazu drei Resultate knapp an den jeweiligen DM-Normen vorbei und zahlreiche persönliche Bestleistungen waren die Ausbeute. Für das Highlight aus BLT-Sicht sorgte wieder einmal die 4x100 Meter Staffel der weiblichen Jugend U20. Karen Rückert (BLT/BTS Neustadt), Lisa Koßmann (BLT/TuS Komet Arsten), Ida Leinfelder (BLT/BTV 1877) und Anneke Köpp (BLT/TuS Komet Arsten) liefen mit 48,04 Sekunden gegen die Konkurrenz vom SCC Berlin und der Startgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern nicht nur einen souveränen Sieg heraus, sondern knackten gleich drei DM-Normen in einem Rennen: die für die U20, für die U23 und sogar die für die Frauen. „Zwei Wechsel waren überhaupt noch nicht rund, Ida ist noch angeschlagen, Lisa noch nicht wieder fit – da ist noch viel Luft nach oben“, sagt Trainer Ellrott. Wie hoch die Zeit jetzt schon einzuschätzen ist, zeigt, dass die Mädels in der U20-Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes nach diesem Wochenende auf Rang 4 rangieren. Gleich drei junge Damen aus diesem Quartett liefen auch in ihren Einzeldisziplinen die Normen für die Deutschen Jugendmeisterschaften: Den Anfang machte Anneke Köpp (U20), die über 100 Meter als 5. mit 12,40 Sekunden gleichzeitig eine neue persönliche Bestzeit lief.  Hier blieb Lisa Koßmann (U20), die nach längerer Krankheit noch nicht wieder ganz fit ist, mit 12,50 Sekunden nur eine 1/10 Sekunde über der Norm. Über 200 Meter glänzte Karen Rückert (U18) als 3. mit einer Steigerung auf 25,57 Sekunden (im Vorlauf lief sie sogar 25,52 Sekunden). Über 100 Meter verpasste die eigentliche 400 Meter Spezialistin die Norm nach Bestzeit in 12,59 nur um 9/100 Sekunden. Für die die dritte Einzelnorm sorgte Ida Leinfelder (U18), die sich über 400 Meter Hürden als 2. trotz Erkältung um zwei Sekunden auf 65,79 Sekunden verbesserte. Knapp an der DM-Norm vorbei lief der noch der Alterklasse U16 angehörende Jakob Weiße (BLT/BTV 1877) über 800 Meter. Nach einem taktisch klugen Rennen in 2:06,71 Minuten fehlten ihm im Ziel 71/100 Sekunden. Ihr Potential in der U18 deuteten zwei Athleten an, die letztes Jahr noch der Schülerklasse angehörten. Anna Kremming (BLT/BTV 1877) lief über 400 Meter 61,76 Sekunden und in ihrem ersten 400 Meter Hürden Rennen auf Anhieb 67,98 Sekunden. Vor allem über die Hürden ist die DM-Norm von 66,50 Sekunden möglich. Rasmus Klamka (BLT/BTS Neustadt) unterbot seine bisherigen Bestleistungen über 100 und 200 Meter mit 11,97 und 24,52 Sekunden jeweils um mehr als eine halbe Sekunde. Und auch über 400 Meter gelang dem noch 15-Jährigen mit 55,69 Sekunden eine persönliche Bestleistung.   weitere Ergebnisse Frauen 200mLaura Mattern: 27,35sec 400mLaura Mattern: 63,07sec männliche Jugend U18 100mSteven Brozmann: 11,77sec Linh Lürwer: 12,61sec Joop Naumann: 13,35sec 200mSteven Brozmann: 24,64secLinh Lürwer: 25,77sec
© 2001 - 2017 Seinschedt Medien, Bremen. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. - Impressum