Loock löscht Uraltrekord

 (09.07.2005)
11.95sec billig uhren www.reeftiger.de
4 Titel brachte der erste Tag der Norddeutschen Meisterschaften der Männer und Frauen sowie der B-Jugend in Wilhelmshaven für das Bremer LT

Dabei gelang es Jana Loock endlich, den ältesten Bremer Landesrekord zu knacken. Am 31. August 1947(!) war die Werderanerin Marga Petersen in Dörverden auf Asche handgestoppte 11.8sec gelaufen. Nie wieder in den vergangenen fast 60 Jahren lief eine Bremerin so schnell - bis zum 9. Juli 2005 in Wilhelmshaven: 12.03sec hätte Loock bei heutiger elektronischer Zeitmessung - bei der 24/100sec zur handgestoppten Zeit addiert werden - für den neuen Landesrekord laufen müssen. Bei 11.95sec blieben die Uhren im Ziel stehen. Aber für wen? Wer war in dem Kopf an Kopf Rennen als erste über die Ziellinie gelaufen? Jana Loock oder Favoritin Nina Giebel von der LG Weserbergland. Nach einem kurzen Moment der Ungewissheit signalisierte BLT-Trainer Ellrott seiner Athletin: "Du warst es!" Landesrekord, erstmals unter 12 Sekunden und Norddeutsche Meisterin. Das war der Lauf, auf den das Gespann Ellrott/Loock seit über einem Jahr gewartet hat.

"Wir haben im vergangenen Herbst angefangen, Janas Sprinttechnik umzustellen. Sie läuft jetzt mehr über den Zug als über den Druck. Und so langsam scheint sich dieses Bewegungsbild automatisiert zu haben", nennt Ellrott einen möglichen Grund für die Leistungssteigerung.

Die 22-Jährige, die seit knapp einem Jahr eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau absolviert, gehörte bereits als B-Jugendliche zu den talentiertesten Leichtathletinnen Bremens, damals noch beim SV Werder. Doch immer wieder verhinderten gesundheitliche Probleme, dass Loock ihr Potential abrufen konnte. Jetzt erlebt die Juniorin ihren zweiten Frühling, auch wenn es ihr manchmal schwer fällt, sich nach einem 8-Stunden Tag um 17 Uhr noch ins Auto zu setzen und auf den Weg zum täglichen Training zu machen. Nächste Woche macht Loock aber erstmal ein paar Tage Urlaub, um dann mit dem Aufbau für die Deutschen Juniorenmeisterschaften Ende August in Rostock zu beginnen, bei der die Endläufe über 100 und 200m das Ziel sind.

Doppelmeister an seinem 17. Geburtstag wurde Thomas Buschmann. Über 100m siegte er in ausgezeichneten 10.94sec. Leider verhinderte zuviel Rückenwind (2.3m/sec) die Anerkennung der Zeit für die Bestenliste, in der weiterhin 10.97sec notiert bleiben.
Gemeinsam mit Sebastian Etmer, Felix Wedekämper und Alexander Thyme blieb das 4x100m-Quartett ein weiteres Mal in dieser Saison ungeschlagen und siegte in neuer Landesrekordzeit von 43.43sec.
Auch Felix Wedekämper ließ seinem Staffeltitel über 400m-Hürden souverän einen weiteren folgen. In 55.50sec verbesserte er den von ihm selbst gehaltenen Landesrekord um gut 3/10sec.

Norddeutschen Vizemeisterin über 3000m bei der weiblichen Jugend B wurde die noch A-Schülerin Schoamie Bieser in 10:34.66min.
© 2001 - 2017 Seinschedt Medien, Bremen. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. - Impressum